Stadt Velburg

Soziale Stadt Velburg

Soziale Stadt ist der Name eines staatlichen Förderprogramms, in das Velburg jetzt aufgenommen wurde. Das Programm „Soziale Stadt” – Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf unterstützt Velburg bei seinen vielfältigen Bemühungen, eine zukunftssichere Entwicklung zu gestalten. Das gilt natürlich für den sozialen Bereich, für alters- und familiengerechte Infrastruktur, für Dienstleistungs- und Betreuungsangebote etwa im Gesundheitsbereich und für ehrenamtliche Netzwerke wie Nachbarschaftshilfe. Das Programm bearbeitet aber genauso Themen aus Städtebau, Wirtschaft, Ökologie und Kultur. Es geht also auch um Immobiliennutzung und –sanierung, um Existenzgründung und –sicherung, Ausbildungsförderung, um Gestaltung des Lebensumfeldes, um Integration von benachteiligten Menschen oder um den Aufbau von Netzwerken z. B. über Bürgerhäuser. Sie sehen, inhaltlich ist in der Sozialen Stadt sehr viel möglich!

Das Projekt Soziale Stadt in Velburg steht derzeit ganz am Beginn. Der besondere Vorteil des Programms ist es, dass gerade für die konkrete Umsetzung von Maßnahmen ein gut gefüllter Fördertopf bereitsteht, um Eigeninitiative zu unterstützen; ja es kann sogar ein sog. Quartiermanager (ein ‘Kümmerer’) bestellt werden, der managet, organisiert, vorantreibt.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht der Altstadtbereich Velburgs; dieser soll auch künftig lebendiger Mittelpunkt sein. Entsprechend muss darauf geachtet werden, dass Ideen, Pläne und Maßnahmen sozusagen von innen heraus gedacht werden oder ihre räumliche Verortung in der Stadtmitte haben. D. h. z. B. das Bürgerhaus wird in der Stadtmitte stehen, aber darin sind sehr wohl Funktionen/Angebote denkbar, die die gesamte Stadt mit allen Ortsteilen einbezieht.

Was passiert?

Die Stadt wird von erfahrenen externen Partnern unterstützt. Diese werden zuerst die Ausgangssituation analysieren: Stärken und Potenziale, aber auch Schwächen. Auf dieser Basis werden unter der federführenden Mitarbeit von Bewohnern, Eigentümern, Gewerbetreibenden und vielen mehr, also allen Akteuren vor Ort, die Themen, Projekte und Maßnahmen formuliert und geplant, die nötig und hilfreich sind, Velburg gut die Herausforderungen der Zukunft bewältigen zu lassen. Dazu wird es z. B. eine Haushaltsbefragung geben, Workshops zu bestimmten Themen und für bestimmte Bevölkerungsgruppen, eine Zukunftswerkstatt oder auch Einzelgespräche mit Ihnen als den Experten vor Ort.

Ihre Mitarbeit

Ihre Mitarbeit ist der Erfolgsfaktor schlechthin. Sie wissen am besten, was wichtig ist – wir können mit erfolgreichen Beispielen die Wege ebnen. Nutzen Sie die Chance, Ihre Ideen und Initiativen in das Projekt einzuspeisen und Ihr Lebensumfeld unmittelbar mitzugestalten. Themen und Termine werden regelmäßig via Presse, Verteiler, Aushang oder im Internet angekündigt.
Wo kann ich mich informieren?

Grundsätzliches:
Beispiele:
Das Projekt, Termine etc. in Velburg:
Ihre Ansprechpartner:

Büro PLANWERK

Gunter Schramm

Winzelbürgstr. 3

90491 Nürnberg

0911 476404

0911 471632

schramm@planwerk.de

Stadt Velburg

Jürgen Huber

Hinterer Markt 1

92355 Velburg

09182 930221

09182 930244

huber@velburg.de

Dr. Fruhmann & Partner

Dr. Wolfgang Fruhmann

Heckenweg 8

92331 Parsberg

09492 902575

09492 902577

wolfgang@drfruhmann.de

Sprache

Suche

suchen

Stadtratssitzung 04.07.2016

Bekanntmachung

weiterlesen

Badesee Wassertemperatur

Mittwoch, 29.06.16: 23,5 Grad

weiterlesen

Veranstaltungen 2016

Veranstaltungen 2016

weiterlesen